Was ist Shiatsu

Shiatsu (jap. Fingerdruck) ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die ihre Wurzeln in der traditionellen fernöstlichen Philosophie und Gesundheitlehre hat. Diese geht davon aus, dass wir in einer Einheit aus Körper, Geist und Seele sind. Unsere Lebensenergie fliesst in 12 Energiebahnen, den Meridianen, durch unseren Körper. Fliesst die Energie ungehindert, so fühlen wir uns wohl. das Leben ist jedoch ein stetiger Wandlungsprozess, so das Stauungen oder Blockaden auftreten können, die sich in unterschiedlichen Beschwerden äussern. Ziel einer Shiatsu-Behandlung ist, dass Gleichgewicht zu fördern, damit die Energie wieder ungehindert fliessen kann. 

Shiatsu eignet sich für Menschen jeden Alters, als eigenständinge oder ergänzende Therapie, bei chronischen und akuten körperlichen Beschwerden, z.Bsp. nach einem Unfall oder einer Krankheit. Shiatsu eignet sich aber vorzugsweise bei seelischen Belastungen, z.Bsp. aufgrund von Stress, Lebenskrisen oder Trauma.

 

Shiatsu hilf bei:

- Stress und Nervosität

- Überreizungs- und Erschöpfungszuständen (Burnout)

- Zyklus und Wechseljahrbeschwerden

- Mutlosigkeit und depressiver Verstimmung

- Kopfschmerzen und Migräne

- Schlafproblemen

- Verdauungsproblemen

- Nacken-, Rücken- und allgemeinen Verspannungsschmerzen

- Und vieles mehr.....

 

Shiatus dient auch der Prophilaxe und bietet sich optimal zur Begleitung oder zur Unterstüzung anderer Behandlungsformen, wie z.Bsp. Psychotherapie oder in der rehabilitation an.

Shiatsu ist für Jedermann/frau geeignet, vom Kind bis zum Senior, von der gestressten Hausfrau bis zum überarbeiteten Manager!